Facebook Twitter RSS Google Plus

iPad Konzept zeigt, wie Textbearbeitung funktionieren könnte

Niklas Hoffmeier am Freitag, 4. Mai 2012 um 14:25 Uhr

iPad

Das Tippen mit dem iPad ist im Vergleich zum iPhone wesentlich einfacher, doch zeigt ein Konzept, wie das Ganze noch besser und schneller funktionieren könnte. Demnach spielen die Pfeiltasten auf dem iPad eine wichtige Rolle – welche jedoch nicht verfügbar sind. Vorteil wäre, dass man zwischen den Texten navigieren kann und das Tippen um einiges schneller verläuft.

danielchasehooper – so heißt der junge engagierte Mann, der dieses Konzept auf die Beine gestellt hat. Dabei störte ihn anscheinend ebenfalls die sehr steife Tastatur, wo sich der eine oder andere Fehler einschlich. Dabei fehlen dem einen oder anderen schlichtweg die Pfeiltasten, um einen bestimmten Bereich zu markieren und im Anschluss zu editieren. Die Funktion ist bisher eher mit vielen Umständen verbunden und nicht zukunftsorientiert gestaltet.

Cursorintegrierung blieb bisher aus

Die Funktionen sind relativ cool. Demnach könnt ihr mit einem Cursor über das Feld streichen, indem ihr den Finger über die Tastatur bewegt. Des Weiteren lässt sich das letzte Wort schnell markieren, dank der Cursorintegrierung.

Alles in allem ist dieses Konzept lobenswert und auf der Stelle umsetzbar. Vielleicht wagt sich ja die Jailbreakszene an dieses Feature? Vorstellbar wäre es auf jeden Fall. Ich persönlich finde es ein wirklich exzellentes Prinzip, das in meinen Augen auf jeden Fall umgesetzt werden sollte.