Facebook Twitter RSS Google Plus

Apples MacBook Pro Retina im Detail – Innenraum & Benchmark-Test

Mike Mahlkow am Freitag, 22. Juni 2012 um 15:38 Uhr

MacBook Pro Retina

Das neue Super-Notebook aus dem Hause Apple, welches mit einem stolzen Preis von 2300€ für das günstigste Modell zu Buche schlägt, hat direkt nach seiner Vorstellung auf der Keynote, die begeisterten Blicke auf sich gezogen.

Hintergrund

Es handelt sich mehr oder weniger um eine komplette Neuentwicklung, in die Apple alle Ressourcen gesteckt hat. Herausgekommen ist wieder einmal eine Sensation, die bei allen Fans der Marke funkelnde Augen auslöst.

Das MacBook Pro NG – wie es auch genannt wird  – steht somit seit seinem Erscheinen im Fokus der Aufmerksamkeit und wurde von den Kollegen von Arstechnica bereits eingehend unter die Lupe genommen.

Die Tastatur

Die Tastatur des Modells unterscheidet sich geringfügig von denen der früheren MacBook Pro Modelle. Identisch hingegen ist das Tastenlayout mit dem derzeitigen MacBook Air. Das bedeutet, dass vor allem die Extra-Taste in der F13 Position vorhanden ist, die als Power-Knopf fungiert. Dieser ersetzt den Aluminium Einschaltknopf.

Die Tasten selber zeichnen sich durch eine angebrachte Textur aus, die für ein besseres Feeling beim Tippen sorgt. Gleichzeitig wurde der Tastenhub ein wenig verkürzt, um das flachere Design zu ermöglichen. Was die Bauhöhe angeht, so ist das MacBook pro NG genau so schlank wie der kleine Bruder, das MacBook Air. Letzteres hat mit 0,68 Zoll eine um 0,03 Zoll geringere Dicke.

Tastatur

Der Innenraum

Innerhalb des neuen Flaggschiffes von Apple sieht alles sehr homogen und aufgeräumt aus. Keine störenden Ecken und Kanten sind zu sehen. Alles erscheint am rechten Platz. Negativ fällt allerdings auf jeden Fall auf, dass sowohl RAM als auch die SSD-Festplatte derartig verbaut sind, dass ein späteres Upgrade unmöglich ist.

Innenraum

Schlussendlich ist auch die Performance absolut herausragend und stellt eine erhebliche Verbesserung zu den vorherigen Modellen dar. Im Geekbench 2.3.3 Test erreichte das Notebook stolze 11970 Punkte.

Benchmark

Quelle: Arstechnica.com